Appell an Makss Damage – komm wieder zu uns, Genosse!

Als der Rapper Makss Damage vor ca. zwei Jahren seine kommunistische und anti-imperialistische Kampfmusik dem linksdenkenden Publikum anbot, füllt er eine Lücke im Musikbusiness aus, die bis dato die Szene vom Hiphop entfremdet hatte. Natürlich gab es da KIZ, Chaoze One oder die Brother Keepers, aber keine/r traute sich in so aggressiver Weise die anarchostalinistische und anti-zionistische Weltanschauung explizit auf den Punkt zu bringen wie Makss Damage. Seine legendären Lieder „Tötet diese Antideutschen Hurensöhne„, „Bulle am Boden“ oder „Kommunisten Power„, allesamt unterlegt mit fetzigen Instrumentals aus dem Bereich des US-Hiphop (so also auch der Forderung nach internationaler Solidarität nachkommend), floßen in das kulturelle Repertoire junger roter Antifas und Alt-Antiimps im Umfeld der DKP und der KPD/ML/B/Spartakist/7.Internationale-Abspaltung der SAV. Ein neuer revolutionärer Wind wehte durch die deutschen AZs und trotzkistische und israelsolidarische Trottel fühlten sich massiv herausgefordert zum Dizzen und Kritisieren. Jedenfalls waren wir als Anarchostalinisten und Anarchastalinistinnen sehr erfreut über die offenen Worte dieses Rappers, die er gegenüber den Klassenfeinden und dem Regime in USrael gefunden hatte und verbreiteten seine Lieder in allen uns bekannten Zentren des Anarchostalinismus (z.B in Budapest und Lissabon).

Die Nachricht von seinem Seitenwechsel zu den neofaschistischen Kräften schockte uns daher um so mehr, glaubten wir doch in MD einen Rapper gefunden zu haben, der ganz vorne steht im Kampf gegen die Klassenherrschaft der Bourgeoise und der linksintellektuellen SpinnerInnen wie Alice Schwarzer oder Sigmar Gabriel (SPD). Unsere Hoffnung auf eine anarchostalinistische Agitation in die Hiphop-Szene zerfielen wie ein Kartenhaus. Und so waren auch die Reaktionen aus der deutschen Linken entsprechend geprägt von Unverständnis bis Wut (manche gehässige Ultralinke behaupteten gar vorausgesehen zu haben, dass MD ein Antisemit und Neonazi sei). Der ihm nacheifernde Linksrapper Derbst Rotfront, der seine Musik als palästinasolidarische Kampfmusik bezeichnet und nun versucht diese durch den Seitenwechsel MDs entstandene Lücke zu füllen, widmete dem Seitenwechsel Makss Damages einen Diss-Song, der erkennen lässt, wie groß die Enttäuschung über sein Verhalten ist.

Heute produziert Makss Damage weiterhin Rap-Musik, aber leider für den Aufbau der arischen Gesellschaft und der volksgemeinschaftlichen Barbarei, weit davon entfernt den Kapitalismus, die Sozialdemokratie, den Zionismus und den Linkskommunismus zu bekämpfen. Seine aktuellen Lieder werden wir hier daher nicht verlinken, aber wir richten uns hiermit mit einem Appell an Makss Damage:

Kehr wieder um, Genosse, und erkenne deinen schweren politischen und ideologischen Fehler. Der nationale Sozialismus führt ins elende Verderben und in die Barbarei, er ist ein Ausdruck der kapitalistischen Herrschaft und hat mit dem Anarchostalinismus, geschweige denn mit Klassenbewusstsein nichts zu tun. Kehr um, Julian, und komm in die Arme(e) der linken Szene zurück, die sich nach neuen linken Kampfsongs von dir sehnt. Sie hat Sehnsucht nach dem alten, linken Makss Damage. Lass die Nazi-Vergangenheit hinter dir wie Günther Grass und werde Mensch, werde vernünftig und werde kommunistisch, statt deutsch. Die nationale Gemeinschaft ist ein Trugschluss und ein gefährliches Unterfangen. Wir warten auf dich und helfen dir bei der Resozialisation in die kommunistische Szene.

Lang lebe alles was der Revo dient!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Appell an Makss Damage – komm wieder zu uns, Genosse!

  1. jimmygreen schreibt:

    Grüße!
    Wollte fragen ob ihr vllt die alten Makss Damage sachen habt und ihr sie für mich uppen könntet?
    suche schon eeeewwwiiiig dannach!! wär echt super!
    Thx, Jimmy

  2. Anti! schreibt:

    Ich kann leider nur mit den gesunden, nationalen Werken dienen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s